Über mich

Künstlerischer Lebenslauf

Nachdem ich mich eher lose mit Zeichnen, Malen und der Fotografie beschäftigt hatte begann ich mich 2009 ernsthaft und intensive mit der Malerei auseinander zu setzen. Die Arbeit im Skizzenbuch und das kolorieren der Skizzen führten mich schnell zur Aquarellmalerei, welche mich auf Grund ihrer „vermeintlichen“ Leichtigkeit und des maltechnisch sehr hohen Anspruchs begeistert.

Es folgten Seminare und Intensivkurse bei zeitgenössischen Künstlern wie Gerhard Ruhland, Ekkehardt Hofmann, Jens Hübner, Andreas Mattern und Iain Stewart.

Im Jahr 2012 fasste ich den Schluss meine künstlerische Arbeit zu vertiefen und begann das Studium der Malerei und Grafik in der „Kunstschule für Malerei und Grafik“ am „Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie „ (IBKK), Bochum.

Dort beschäftige ich mich neben der Aquarellmalerei auch mit anderen Maltechniken, wie der Bleistiftzeichnung, der Arbeit mit Pastellkreiden und der Öl- und Acrylmalerei.

Insbesondere die Landschafts- und Architekturmalerei sind mein bevorzugtes Genre, aber auch das Stillleben und Gesichter sind immer wieder Teil meines Schaffens. Weiterhin bin ich begeisterter Anhänger des „Urban Sketching“.

Inspiration und Motive findet ich auf meine Malreisen in Frankreich, Portugal, Schottland und natürlich in auch Deutschland.

Seit 2013 bin ich Mitglied in der „Deutsche Aquarell Gesellschaft / German Watercolor Society e.V.“ (DAG/GWS e.V.) in der ich mich gerne im Vorstand und als Organisator von regionalen Maltreffen engagiere. Im Jahr 2014 bin ich ebenfalls dem „Bund internationaler Künstler e.V.“ in Bochum beigetreten.

Ausstellungen:

2013: Gemeinschaftsaustellung „Still Leben“, Kunst- und Galeriehaus des Kunstkreises Wattenscheid e.V., 09. November bis 07. Dezember 2013

Geplant 2014: Gemeinschaftsaustellung „Gruß aus der Küche – Lebensmittel Kunst“, Kunst- und Galeriehaus des Kunstkreises Wattenscheid e.V., 04. September bis 08. Oktober 2014

2 thoughts on “Über mich

  1. Hi Marc,
    schöne Website. Auch in jeder Beziehung erweiterbar. Erscheint mir programmiertechnisch anspruchsvoll, bei den vielen interaktiven Unterseiten. Machst du so etwas selbst, oder hast Du einen Programmierer, der noch bezahlbar ist. Liebe Grüße, Martin

    1. schön dass es Dir gefaellt. Ich habe eine Musterprogrammierung von WordPress benutzt. Ist eigentlich recht einfach. Gruß
      Mark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.